Die Finanzierung der Chororgel wurde sichergestellt durch die großzügige Unterstützung der Reinoldigilde und das private Engagement zahlreicher Gildnerinnen und Gildner. Die im Jahr 1254 erstmals schriftlich erwähnte Reinoldigilde zu Dortmund und die Stadtkirche St. Reinoldi verbindet eine jahrhundertelange Tradition.