Baugeschichte

Juni 2020

Am 9. Juni 2020 wurde durch die Firma Lams die Stahlunterkonstruktion angeliefert. Mit Aufstellen, Begutachtung und Abnahme am 15. Juni der wurde damit der finale Bauabschnitt für die Chororgel eingeleitet – ein erster sichtbarer Schritt auf dem Weg zum Orgelneubau.

Dezember 2019

Nach Beendigung der ersten Bauphasen und Abbau der Gerüste eröffnete sich ein beeindruckender Blick in den Turmraum der Reinoldikirche und auf das einzig erhaltene Fenster aus dem 15. Jahrhundert an der Westseite des Turms.

November 2019

Oktober 2019

Beginn der Baumaßnahmen rund um die innovative zweiteilige Orgelanlage, die den großen Kirchenraum von St. Reinoldi von zwei Standorten aus mit Klang erfüllen wird.

August 2019

Nach dem Abbau der alten Walcker-Orgel im Sommer 2019 wurden sämtliche Orgelpfeifen akribisch fein aufgelistet, dokumentiert und verpackt. Teile des alten Materials finden Einzug in die neue Orgel.