Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet.
Zukünftig informieren wir hier über die neue Orgelanlage,
über unsere Konzerte und die Musik in St. Reinoldi.

Im Sommer 2005 begann ein großes Projekt, das nun - knapp 17 Jahre später - mit der Fertigstellung der Hauptorgel seinen Abschluss gefunden hat. Am 20. März 2022 war die große Hauptorgel in St. Reinoldi zum ersten Mal zu hören. 

Die zweiteilige Orgelanlage in Dortmunds zentraler Kirche ist somit fertiggestellt. In einem internationalen Konzertzyklus nach Ostern wurde das innovative und moderne Klangkonzept dem breiten Konzertpublikum vorgestellt.

Für das Eröffnungskonzert konnte ECHO-Klassik-Preisträger Martin Schmeding gewonnen werden, der mit Werken von Bach, Bunk und Reger die zentralen Komponisten für St. Reinoldi interpretierte. Ein besonderes Konzert präsentierte das junge Organisten-Duo Marion Krall und Lars Schwarze, die zu vier Händen und vier Füßen an einem Spieltisch, aber auch an beiden Spieltischen zu erleben waren. Reinoldikantor Christian Drengk spürte dem Halleluja-Thema in der Musik nach und das Abschlusskonzert wurde gestaltet vom französischen Ausnahmeorganisten Erwan Le Prado, Titularorganist an der großen Cavaille-Coll-Orgel in Saint-Étienne Caen.